Kommerzialisierung ist nichts schlimmes. Es ist erst ein mal nur das sichtbare Zeichen dafür, dass das Hobby endgültig die kuschelige Nerd-Nische verlässt, dass es Relevanz gewinnt und, dass es ernst genommen wird. Eigentlich also genau die Dinge, die wir uns immer gewünscht und lange gefordert haben.
Der Vortrag „Die Kommerzialisierung von LARP findet statt…“ möchte ein Bewusstsein für den Prozess schaffen, wie aus unserem Hobby ein Markt entsteht, wie dieser Markt sich professionalisiert und wie er sich entwickeln könnte. Wir sind momentan an einer Stelle, an der eine gewisse Mahnung und die Aufforderung angebracht ist, dass wir LARPer*innen uns dafür interessieren sollten, wohin die Reise geht, damit am Ende nicht die falschen das Geschäft machen. Und keine Sorge: Das ganze wird super einsteigerfreundlich und kurzweilig. Man braucht auch ganz bestimmt kein BWL-Studium, um das zu verstehen.

Referent: Jens Scholz