Sexualität wird im Larp meist ausgeblendet oder weniger als rollenspielerische Technik und mehr als theatrischer Aufführung dargeboten. Nach dem Grundsatz: Metatechniken nur oder immer dann in ein Larp zu integrieren, wenn das behandelte Thema dem Larp dient, nähern wir uns der Thematik mit einem kurzen theoretischen Überblick und in praktischen Übungen anhand der Technik ‚Ars Amandi‘. Alle Übungen sind OptIn. Bequeme Kleidung ist zuträglich.

Sexuality in larps is usually blurred out or rather theatrical actted then larped and immersed. It’s said, one should only (or needs to) imply metatechniques to their larps if the topic improves the larp. In this workshop we try will have a short overview on existing techniques and get hands on the ‚Ars Amandi‘ technique. All exercises are OptIn. We recommend comfortable clothes.

Referent: Larson Kasper