Die Darstellung von Gewalt, von Intimität, von intensiven Emotionen, von überwältigenden Stimuli im
LARP können persönliche Grenzen überschreiten. Sogar selbst herbeigeführte Bleed-Effekte können
unerwartet überfordern. Innerpsychische oder zwischenmenschliche Belastungen können sich zu Krisen
auswachsen, die das Wohl von Teilnehmer*innen gefährden.

Diese Präsentation stellt einfache und effektive Techniken vor, die tiefe Immersion mit maximaler
Sicherheit verbinden. Sie besteht aus einer theoretischen Einführung und einem Workshop.

Referent: Benjamin Hädrich